KulturAXE
Home

English

KulturAXE news feed
Rückblick 2008

KulturAXE RÜCKBLICK 2008

Newsletter (pdf)

Jänner 08

25.01.-29.01.

Projektentwicklung in Warschau


Auf Einladung der Designo-Foundation for Visual Arts, Warschau trafen sich im Jänner die VertreterInnen von Kulturorganisationen aus Österreich, Polen und Italien. Gefördert wurde das Treffen durch das Grundtvig Programm für Lebenslanges Lernen.

ProjektpartnerInnen: Caroline Fekete-Kaiser, KulturAXE, Agnieszka Karasch, Designo-Foundation for Visual Arts, Warschau, Michael von Erlenbach, Von Erlenbach Kunstschule Berlin, Claudia Haberkern, Associazione Culturale Catartica, Turin.

Zielsetzung  war die Entwicklung einer gemeinsamen Einreichung, eines Grundtvig Lernpartnerschaftsprojekts. Designo-Foundation for Visual Arts in Warschau ist ein künstlerisches Atelier, das Kurse anbietet für Malerei und Zeichnung. Michael von Erlenbach leitet eine sehr erfolgreiche Kunstschule in Berlin, die sich auf Mappenvorbereitungskurse spezialisiert hat zur für die Aufnahme an Kunstakademien. Erfreulicherweise ergab sich auch ein Wiedersehen mit Christina Tabor vom Ö. Kulturforum Warschau, die wir im Rahmen der KulturAXE Kunstsymposien in Polen 2003 und 2004 kennengelernt hatten. All in all inspiring days!

Anmerkung & Tipp: sehr empfehlenswert ist das  Hostel OKI DOKI! Im Zentrum von Warschau, jedes Zimmer ist von KünstlerInnen gestaltet - ich logierte im Zebra-room... sogar der Schlüsselanhänger war zebriert..

Weblink:  www.okidoki.pl

Februar 08

Stichtag 18.02.

Projekteinreichung MEMENTO MORI.

Cultural Expressions of Death, Traditions and Contemporary Approaches


Pünktlich mit Antragsfrist reichen wir mit unseren neuen Freunden aus Warschau, Turin und Berlin ein sehr umfangreiches - und in der Ausarbeitung äußerst arbeitsintensives - Projekt ein bei der Fördermaßnahme Grundtvig. Thema ist der TOD. Titel ist  MEMENTO MORI  - welches so viel bedeutet wie Bedenke, dass du sterblich bist! Zielsetzung ist die Realisierung interkultureller Lernprozesse zum Thema Tod und die Erfahrung verschiedener kultureller Zugänge hierzu. Die geplanten Aktivitäten umfassten Forschung, Dokumentation, künstlerische Produktion, Austausch von Ideen, Erfahrung und Methoden. Produkte: Website, Videoproduktionen, Katalog, Ausstellung.

Anmerkung & Tipp: Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen und Fördermaßnahmen dazu sind auf der Website des Ö. Austauschdienstes angeführt.

Weblink:  www.lebenslanges-lernen.at

Der Tod  ist angesagtes Thema in der zeitgenössischen Kunst und in der Alltagskultur, allerdings wird eine ernsthafte tiefgehende Auseinandersetzung meist vermieden.  Zur Abbildung: Schädelplastik mit dem Titel  "For the Love of God" von Damien Hirst: "Ich habe mir einfach überlegt, was kann ich maximal erfinden, um den Sieg über den Tod zu markieren. Da dachte ich mir: Du musst einen perfekten Schädel mit perfekten Diamanten überziehen". Inspiration habe er in Mexiko gefunden: "Die Menschen dort haben einen großartigen Umgang mit dem Tod. Sie feiern ihn, als wollten sie sagen:  Fuck you!"

März 08

18.03.- 24.03.

Malerei Workshop, Ostern 2008 in Fertörakos *


Weltkulturerbe seit 2001 (am Neusiedler See, bei Sopron, 70 km von Wien)

Wie schon seit vielen Jahren, verbringen wir eine 'malerische Woche' unter der künstlerischen Leitung von Jan Fekete in FertörakosTipp: Fertörakos ist immer eine Reise wert, viele kulturelle Raritäten, tolle Natur, gemütliche Lokale! 2009 zu Ostern sind wir wieder da!

Weblink: Info zur location:  www.fertorakos.hu

Mai 2008

17. Mai: Eröffnung von

CLOSE ENCOUNTERS Wien * Bratislava * Budapest


KulturAXE verbindet Städte, KünstlerInnen, Kulturszenen! Mit dem Großprojekt CLOSE

ENCOUNTERS konzipiert von Caroline Fekete-Kaiser, beteiligt sich KulturAXE am Festival SOHO IN

OTTAKRING, das 2008 zum 10. Mal stattfand. Dort sehen 4.500 BesucherInnen unsere Ausstellung. Auch im Projektraum der KulturAXE finden zwei Ausstellungen statt. Eine Reihe von Video-Interviews mit Persönlichkeiten aus Wien, Bratislava und Budapest werden produziert und online gestellt. Das ganze Projekt wird in einem umfangreichen Katalog (168 S) präsentiert, der im November im Museumsquartier präsentiert wurde. Darin erscheinen Essays der Kulturtheoretikerinnen Elke Krasny (Wien), Beata Jablonska (Nationalgalerie Bratislava) und Anna Bálványos (Museum Ludwig Budapest). Close Encounters sieht sich als nachhaltigen Prozess zur Intensivierung des kulturellen Austausches zwischen den Städten Wien, Bratislava und Budapest.

Statement & Hintergrund

CLOSE ENCOUNTERS verbindet die drei Kulturmetro-polen Wien, Bratislava und Budapest in der Repräsentation zeitgenössischer Kunst, der Förderung von Begegnungen und der Entwicklung einer „neuen Nähe”, die sich durch Reziprozität auszeichnet. CLOSE ENCOUNTERS nahm die erfolgte Fertigstellung der Autobahnverbindung zwischen Wien und Bratislava und der endgültigen Grenzöffnung durch die Schengen-Erweiterung zum Anlass für die Entwicklung eines nachhaltigen kulturellen Austausches. Zwischen Wien und Bratislava, den nahesten beieinander liegenden Hauptstädten der Welt, hat sich der kulturelle Austausch seit der Wende 1989 nur sehr langsam entwickelt. Die gegenseitige Repräsentanz künstlerischen Schaffens und die Realisierung gemeinsamer Kulturprojekte liegen 20 Jahre nach 89 noch immer in keiner Relation zur räumlichen Nähe dieser Städte; dies gilt auch für Budapest. Eine Nähe, die ein enormes Potential an kultureller Vielfalt und Dichte in sich birgt und zugleich bedingt, die Beziehungen zwischen den Städten neu zu formulieren.

CLOSE ENCOUNTERS wurde gefördert  durch die ERSTE Stiftung, das BM für Unterricht, Kunst und Kultur, Kunstsektion, die Kulturabteilung der Stadt Wien, den Verein SOHO in Ottakring und dem Collegium Hungaricum Wien.

CLOSE ENCOUNTERS PROGRAMM & TERMINE:

Ausstellungsrpojekt beim Festival SOHO in Ottakring:


Samstag, 17. Mai - Samstag 31. Mai 2008

CLOSE ENCOUNTERS IN SOHO

ERÖFFNUNG Samstag, 17. Mai, 16 Uhr 30

Ragnarhof, 1. Stock, Grundsteingasse 12, 1160 Wien

Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny

Vertreten durch Labg. GR Katharina Schinner,

Vorsitzende des Jungen Wirtschaftsverbandes

BezirksvorsteherFranz Prokop

Moderation: Caroline Fekete-Kaiser, KulturAXE

Zu den Projekten: Mira Keratová, Julia Erzberger,

Katalin Mesterhazy, Zoltan Kunckel, Jürgen Reindl

Ausstellung, Performances, Live-Acts

CLOSE ENCOUNTERS Exhibit I KulturAXE

23. Mai - 6. Juni 2008

AKTE * ZEICHNUNGEN, Projektraum KulturAXE Wien

CLOSE ENCOUNTERS Exhibit II

11. Juni - 2. Juli 2008

„BODY”, Projektraum KulturAXE Wien

Weblinks:

www.kulturaxe.com/...  (Projektdetails)

www.kulturaxe.com/...  (Videos)

www.nomad-museum.com  (Teilprojekt)

www.sohoinottakring.at/...

Juli - August 2008

KulturAXE produziert ein E-Book über den Esteplatz!

Das E-Book ist eine spannende Möglichkeit eine große Öffentlichkeit zu erreichen ! KulturAXE hat diese Möglichkeit wahrgenommen um den Esteplatz von einer ganz besonderen Seite zu präsentieren - den kulturellen Aktivitäten am Esteplatz, sowie künstlerischen Ansichten vom Esteplatz und Interessantes aus der kulturellen Geschichte und Entstehung. Zugleich wurde damit auch das Medium E-Book in der Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert.

TITEL: Ebook ESTEPLATZ, Kunstblicke & Kulturelles

69 Seiten mit Farbabbildungen erhältlich als GRATIS DOWNLOAD auf:  www.kulturaxe.com/ebook.html

29. Juli - 20. August 2008

Ausstellung & Präsentation ebook


ESTEPLATZ Kunstblicke & Kulturelles

Projektraum KulturAXE, 1030, Esteplatz 7

Eröffnung: Die. 29.07., 19 Uhr 30

durch GR Ernst Woller, Vorsitzender des Gemeinderatsausschusses

für Kultur und Wissenschaft in Wien

Begrüßung: Caroline Fekete-Kaiser, KulturAXE

2.-8. Juli 2008

Reise nach Berlin


Caroline Fekete-Kaiser besucht die Ausstellung von Wayne Barker in Berlin „Heal Identity”, projektgalerie Hofman von Sell, Berlin Mitte:  www.galerie-ofmannvonsell.com/...

Es folgt auch ein Besuch in der Von Erlenbach Kunstschule in Berlin, unserem prospektiven Projektpartner. Sehr schönes Atelier, tolle Website:  www.vonerlenbach-kunstschule.de

Die Reise wurde aus eigenen Mitteln finanziert!

August

Der Tod muss warten...

Im August wird uns die Ablehnung unseres Antrags einer GRUNDTVIG-Lernpartnerschaft bezüglich unseres Projektes MEMENTO MORI übermittelt - mit dem freundlichen Hinweis, dass für uns die Möglichkeit besteht bei der nächsten Antragsrunde 2009 neuerlich einzureichen. Das kulturelle Antragsgeschäft ist hart.. Glücklicherweise werden mehr Anträge der KulturAXE genehmigt als abgelehnt!

September 2008

04. - 08.09.

Besuch aus Südafrika!


Isaac Nkwe, der Gründer und Leiter der Imfundiso Schmuckdesign-Schulen in Südafrika und unser Projektpartner beim Projekt SISONKE „togetherness” kommt auf Besuch. Im März 2007 hatten wir gemeinsam den Cross Continental Design Catwalk veranstaltet, der im Museumsquartier urauf- geführt wurde. Wir beschließen das Schmuck- und Modedesign Label SISONKE zu gründen. Der Entwurf von Symbolen, die „togetherness” ausdrücken, soll in den Lehrplan der Imfundiso Schmuckdesign-Schulen und der Design-Abteilungen der Technischen Universität von Pretoria integriert werden. Es folgt ein Treffen mit dem Botschafter der Südafrikanischen Botschaft in Wien, der uns eine Unterstützung zusagt für den Druck des SISONKE Buchs. Ein umfangreiches Buch, das auf rund 300 Seiten atemberaubende Fotos der Show 2007 von Szymon Olszowski, sowie Studiofotos des renommierten Fotografen Michael Dürr präsentiert.

SISONKE MUST GO ON! (besonders, da 2010 die Fussball-Weltmeisterschaft in Südafrika stattfindet, und das Land in aller Munde sein wird..)

All about SISONKE :www.kulturaxe.com/siso.html

Oktober 2008

08. - 15.10.

KulturAXE goes Tokio!


Wieder eine transkulturelle Projektanbahnung. Bereits im Mai hatte die japanische Künstlerin Hiroko InoueKulturAXE bei ihrem Wien Besuch aufgesucht. Dabei entstand die Idee eines gemeinsamen Projekts anlässlich des Österreich-Japan Jahres 2009 in Würdigung der 140 Jahre diplomatischer Beziehungen. Es sollte ein künstlerisches  EAT ART Projekt  werden, mit dem Fokus auf das gemeinsame Essen und den Tisch als Metapher für Respekt und Freundschaft. Im Oktober konnte ein Treffen in Tokio realisiert werden. Die Reisekosten von Caroline Fekete-Kaiser wurden von einem Sponsor aus der Wirtschaft getragen. Die österreichischen ArchitektInnen Sonja Stummerer und Martin Hablesreiter recherchierten gerade in Tokio für ihr Projekt Food Design (Buch, Film, Ausstellung). Mit ihnen, Hiroko Inoue, Naoto Suzuki (Chiba University) u.a. wurde fleißig besprochen, nachgedacht und besucht - z.B. die höchst beeindruckende Tokyo National University of the Arts (allein Design ist dort in 10 ! Abteilungen vertreten) und natürlich das Ö. Kulturforum in Tokio. Mittlerweilen ist unser Projekt entwickelt und eingereicht mit dem klingenden Namen „Transcultural Eat-Art Japan-Austria”.

Weblinks:

www.geidai.ac.jp/...  (Akademie)

www.honeyandbunny.com  (Stummerer & Hablesreiter)

www.sela5.de/...  (Hiroko Inoue)

November 2008

28.11. Projektraum KulturAXE, Wien 1030

EAT YOUR CITY: Eat-Art, Ausstellung & Performance


Ausstellungsdauer (28.11.-30.12.)

Sonja Stummerer & Martin Hablesreiter luden zur Verspeisung ihrer Ess-Skulptur ein! Eine Blockstruktur aus verschiedenen Lebensmitteln, die formal an den Esteplatz erinnerte, wurde von den BesucherInnen verändert und verzehrt.

KulturAXE Aktivitäten 2008

CHRONIK

Sep 08 / In Angedenken an Walter Obholzer

Der aus Tirol stammende Maler Walter Obholzer und Ehemann von Eva Bodnar ist am 12. 09.08 nach langer Krankheit in Wien von uns gegangen. Seine Verabschiedung fand am 26. 09 am FRIEDHOF DÖBLING statt. "Mit ihm verliert die österreichische Kunst einen einflussreichen Neuerer, einen großen Künstler und Lehrer" (Galerie Meyer & Kainer) Unser tiefstes Beileid gilt Eva und seiner Familie.

Nov 08 / PREIS DER STADT WIEN „Architektur” für Heidulf Gerngross

Im November 2008 überreicht Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny im Rathaus den Preis der Stadt Wien für Architektur an Heidulf Gerngross. Wir gratulieren!

Dez 08 / AUSSTELLUNG IN BRATISLAVA „HRANICE GEOMETRIE”

Galerie Z, Palais Zichy, Bratislava, 11.12.2008 - 01.02.09

JAN FEKETE nimmt an der Ausstellung abstrakter Kunst in der renommierten Galerie Z in der Innenstadt Bratislava's teil und präsentiert ein Objekt aus dem Jahr 1992. Zum Thema Abstraktion und Geometrie in der zeitgenössischen Kunst der Slowakei erscheint 2009 ein Buch mit den KünstlerInnen der Ausstellung.  Weblink: www.galeria-z.sk/...

FÖRDERUNGEN KulturAXE 2008:

Wir danken für die erhaltenen Förderungen im Jahr 08

  • BM für Unterricht, Kunst und Kultur, Sektion Kunst
  • ERSTE Stiftung Wien
  • Verein SOHO in Ottakring
  • Wien Kultur (Dezentrales Budget, Bezirkskulturkommission)
  • Wien Kultur (Bildende Kunst)
  • Wien Kultur (Interkulturelles Referat)
  • Collegium Hungaricum Wien
  • ÖAD Erasmus Grundtvig Programm

ANTRAGSSTELLUNGEN

Die erhaltenen Förderungen 2008 entsprechen insgesamt 9 bewilligten Anträgen in Höhe von € 26.439. Abgelehnt wurde 1 Projekteinreichung, MEMENTO MORI, Lernpartnerschaft Ö, D, PL, I, Grundtvig Programm (€ 17.000).

Einreichungen zu Preisen und Konferenzteilnahmen:

Auf Einladung der mobilkom wurden von KulturAXE im Sep. 2 Projekte eingereicht zum mobilkom austria award 08 „Gesellschaftspolitisches Engagement zur Förderung von Freiheit und Demokratie”: SISONKE - Südafrika-Europa (€ 57.000) und CLOSE ENCOUNTERS Wien, Bratislava, Budapest (€ 32.000). CLOSE ENCOUNTERS wurde auch zum Innovationspreis der Stadt Wien eingereicht (Nov 08). Ergebnis: leider nein.... Für SISONKE wurden noch 2 Einreichungen erarbeitet: zur Teilnahme an Metanationale Re/Positionierung - Critical Whiteness/Perspectives of Color, Neue Gesellschaft für Bildende Kunst Berlin (wegen Geldmangel abgelehnt) und für das Pionier Programm der Creative Industries Wien (vertagt).

Wir danken auch für erhaltene Spenden und Darlehen sowie unseren Freunden, die die KulturAXE mit Rat und Tat unterstützen, den KünstlerInnen und ProjektteilnehmerInnen und den BesucherInnen für ihre Treue und ihr Interesse!

PRODUKTE

EBOOK

ESTEPLATZ, Kunstblicke & Kulturelles

Caroline Fekete-Kaiser, KulturAXE

69 Seiten, Farbe

Als Gratis Download :www.kulturaxe.com/ebook.html

oder als CD mit Farb-Booklet!

Aus dem Inhalt: Esteplatz - Geschichte und Lage, Kunstblicke : Architektur * Natur * Fantasie * Leben, Architekturgeschichte des Esteplatzviertels und Häuserchronik, Kunstadressen um den Esteplatz u.v.m.

KATALOG Close Encounters

Wien * Bratislava * Budapest

169 Seiten, Farbe, Kunstdruckpapier 150 g, Umschlag glänzend. 3 Kapitel: Theorie & Essays / Teilnahme am Festival SOHO in Ottakring / MALEREI aus Wien, Bratislava und Budapest (insg. Vorstellung von 100 KünstlerInnen verschiedener Disziplinen)

VIDEO- & CD PRODUKTIONEN

CLOSE ENCOUNTERS VIDEO INTERVIEWS

starring: Alexa Csizmadia, Zuzana Duchová, Jan Fekete, Mascha Fekete, Caroline Fekete-Kaiser, Viktor Freso, Heidulf Gerngross, Lukas O. Goebl, Josef Kaiser, Rita Kalman, Hans Knoll, Roman Popelár, Katharina Razumovsky, Mária Rišková, Ula Schneider, Sandor Szoke.

Erhältlich als CD oder als download auf:http://www.kulturaxe.com/yout.html

http://www.youtube.com/user/CaroSisonke

EAT YOUR CITY, Slide Show, 4 min 02

EAT YOUR CITY Performance, Nov 08, KulturAXE,

EAT ART productions 08 by KulturAXE; Artistic concept and realization: Sonja Stummerer & Martin Hablesreiter (honey & bunny productions). Powered by Kulturkommission des 3. Bezirkes, Kulturabteilung der Stadt Wien, AIDA, RADATZ. Slide show production: KulturAXE, 2008

EAT YOUR CITY, Video 30 min, Kamera & Schnitt: Mascha Fekete

Oki Doki Room
Damien Hirst
Castle Fertorakos
Close Encounters
Ebook Cover
Ebook
Esteplatz
Wayne Barker Heal
Sisonke
Eat Your City
Rita Kalman
Aktuell:
Culture Pro
Recent:
2016 Acquired Collaboration

Archiv:
2015 STREET PHOTOGRAPHY
2015 GROWING BRIDGES
2014 YEAR OF THE HORSE
2014 20 JAHRE FREIHEIT
2013 Jahresausstellung
2013 GAP STORIES

Konzept
Ausstellung I
Ausstellung II


2013 ART & DESIGN SALON

Konzept
Präsentation im Moped
Videos


2012 Storytellers
2012 From KulturAXE with love!
2011 EBook Ausstellung

In Wahrheit bin ich ...
DOKU
KulturAXE 1995-2010


2010 2GETHER x 15

Sisonke 2010
Sisonke Ausstellung
Sisonke Lesung
Sisonke Events
Sisonke Ehrenschutz
Sisonke KünstlerInnen
Sisonke Partners & Support


Buch (pdf)
Konzept
Projekte
KünstlerInnen
Stories Wien Tokio
Rezepte
Performances
Ausstellung
Powered By


2009 FILM SCREENING VIEDEN PRESSBURG

Ausstellung
Workshop
Bericht (pdf)
POWERED BY


Ostseeatem Doku
Eröffnung und Lesung
Austellung Hörbilder
Die Autoren
Das Buch
Das Baltikum
POWERED BY


2009 Eat Your City (pdf)

CLOSE ENCOUNTERS Wien, Bratislava, Budapest
Bericht
Termine
SOHO in OTTAKRING
Ausstellungen SOHO
Exhibit I KulturAXE
Exhibit II KulturAXE
Powered by
Links


2008 Ebook Esteplatz
ebook Esteplatz (pdf)


International Art Nite Doku
International Art Nite


FOTOS & BERICHT (pdf)
Filmpräsentation Micropaintings
ART BRUT Präsentation
12 Jahre KulturAXE


Sisonke 'togetherness'
Sisonke Programm Wien
CC Design Catwalk 2007
CC Design Catwalk Credits
Sisonke Musik
Sisonke Kino
Sisonke News (pdf)
Sisonke Partner
Sisonke Links
CCDC Links Fotos
Sisonke CCDC Review


2006 Spirit of Mozart
2006 Nur Für Dich

ONDA LATINA FESTIVAL
CRUZAR FRONTERAS
MAK NITE


O A S E Festival
O A S E Report
O A S E Festivalprogramm
O A S E Open Air Kino
O A S E Network
O A S E Powered By
Open Art Space Esteplatz 2005 (pdf)


2004 Streets of Heaven
2003 CATA
2003 Cityscapes
2003 Paesaggio di Desiderio
2003 KUNST-AUKTION
2002 100 Gesichter
2001 Personality Show
2000 Cherub
2000 Zone Kunst 3
1999 AXE ART CLUB

Jahresprogramm:
Rückblick 2009
Rückblick 2008
Rückblick 2006
Rückblick 2005
Rückblick 2004
Rückblick 2003
Rückblick 2001

2009 EAT-ART TRANSKULTURELL
2008 KÜNSTE DER BEGEGNUNG, ELKE KRASNY
2005 OSTEUROPA
2005 PLAGIAT
2004 AUGENBLICK ZEIT
2002 EINE TRANSNATIONALE EUROPÄISCHE GESCHICHTE
2002 NEUER NOMADISMUS, MIGRATION, MOBILITÄT
2002 UTOPIA KOMMUNIKATION


2004 Kunstsymposium


2/2009 (pdf)
1/2009 (pdf)
2007 (pdf)
1/2006 (pdf)
1/2005 (pdf)
2/2002
1/2002
4/2001


Buch TRANSCULTURAL EAT-ART JAPAN-AUSTRIA (pdf)
2008 KATALOG Close Encounters (pdf)

Report 2006
Programm 2006
Anreise 2006
Archiv:
2005: Report
2004: Resultate
2003: Resultate
2002: Impressionen
Flashback 1991-2005
Publikationen


2009 Pfingstworkshop
2009 Pfingstworkshop (pdf)

get ubuntu

libxml2





KulturAXE - transnationale Kommunikation & Kunstaktion
Sechsschimmelgasse 14/9, A-1090 Wien, Austria
Tel: 0676 / 9111 609, Email: info@kulturaxe.com
Copyright © 2000-2016  KulturAXE, wenn nicht anders vermerkt.